2. und 3. Februar 2019 – Green Book

Hallo Leute,

Ende Januar sind tolle Filme im Kino angelaufen.
Nicht nur das Drama “Green Book – Eine besondere Freundschaft”, der Horrorthriller “The Possession of Hannah Grace” und die Mark Wahlberg Komödie “Plötzlich Familie”, sondern auch die neue Clint Eastwood Regiearbeit “The Mule” locken aktuell besonders viele Besucher in die deutschen Lichtspielhäuser.

In “The Mule” schlüpft der mittlerweile 88jährige Clint Eastwood in die Rolle des Earl Stone, einem unerschrockenen Mannes der pleite ist und kurz davor steht, sein Geschäft zu verlieren. Eines Tages wird ihm ein Job angeboten, bei dem er Drogen für ein mexikanisches Kartell schmuggeln muss. Nur dumm, dass er schon bald ins Visier des DEA-Agenten Bates (gespielt von Bradley Cooper) gerät …
Die Story basiert auf der Lebensgeschichte des 90jährigen Drogenkuriers Leo Sharp, einem hochdekorierten Kriegsveteranen, der im Jahre 2011 bei der Lieferung von weit über 100 Kilogramm Kokain festgenommen und zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde.

Gestern habe ich “The Mule” im Kino gesehen und wurde bestens unterhalten. Clint Eastwood und Bradley Cooper brillieren in ihren Rollen und bescherten mir einen tollen Abend.

Weil die Woche ziemlich stressig war, werde ich heute etwas kürzer treten und mit Bärbel einen Fernsehabend einlegen. Wir wollen uns Pizza holen, Aperol Spritz trinken und einfach nur abchillen. Später am Abend muss ich mit Reinhard skypen und ihm erzählen, dass etliche Schindeln vom Dach abgefallen sind. Eventuell muss ich in der kommenden Wochen einen Dachdecker verständigen 🙁

Okay, nun möchte ich euch einen schönen Abend wünschen.
Eure Sandra