24. und 25. März 2018 – Niagara Fälle

Hallo Leute,

mein Vermieter ist seit gestern zurück in Naples.
Er hat drei tolle Wochen am Lake Simcoe und natürlich auch in Toronto verbracht. Ausserdem war er mit Edelbert und Hund Dixon an den Niagara Fällen und hat die weltbekannten Wasserfälle sowie den Niagara River aus nächster Nähe gesehen.


Der Lake Simcoe im Winter

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich im Fernsehen eine spannende Dokumentation über die Niagara Fälle gesehen. Unter anderem habe ich erfahren, dass jedes Jahr bis zu 20 Millionen Touristen die Fälle besuchen. Somit zählt die Region an der amerikanischen/kanadischen Grenze zu den beliebtesten Ausflugszielen in Nordamerika 🙂

Forscher gehen übrigens davon aus, dass die Niagara Fälle in spätestens 7.000 Jahren verschwunden sein werden. Laut aktuellen Forschungsergebnissen besteht das Flussbett des Niagara Rivers aus Kalksteinfelsen und Schiefermassen, die vom tosenden Wasser fortgespült bzw. unterwaschen werden. Dies hat zur Folge, dass immer wieder Felsbrocken abbrechen und in Richtung Eriesee getrieben werden.

Naja, in 7.000 Jahren leben wir sowieso nicht mehr 😉
Deswegen kann es uns ziemlich egal sein, was im Jahre 9000 passieren wird.

Okay, mehr habe ich nicht zu berichten.
Ich werde mich nun ins Kino verabschieden und mir mit Mitbewohnerin Bärbel einen tollen Film anschauen. Am kommenden Wochenende lesen wir uns natürlich wieder!

Eure Sandra