8. Januar 2018 – Elvis Presley

elvis

Sehr geehrte Damen und Herren,

Elvis Aaron Presley erblickte am 8. Januar 1935 in der Kleinstadt Tupelo im Bundesstaat Mississippi das Licht der Welt. Obgleich seine Eltern Vernon und Gladys Presley arme Leute waren, wuchs er als behütetes Einzelkind auf. Ferner bekam er die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen und im örtlichen Kirchenchor mitzusingen. Schon damals war er von der Gospelmusik angetan und kündigte grossspurig an, in naher Zukunft ein gefeierter Musiker zu werden.

Als Elvis Presley als Zehnjähriger bei einem Gesangswettbewerb den fünften Platz belegte, rangen sich seine Eltern durch, ihm eine Westerngitarre zu schenken. Daraufhin freundete er sich mit dem Radiomoderator Carvel Lee Ausborn an, der ihm Gitarrenunterricht gab und Auftritte in seiner Radiosendung ermöglichte – wie aufregend.

In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, zog Familie Presley anno 1948 nach Memphis, TN um. Elvis besuchte die “Humes High School” und war regelmässig bei Gospelkonzerten anzutreffen, wo er erste Kontakte zur Musikszene knüpfte.

Nachdem er die Schule Mitte der 1950er Jahren abgeschlossen hatte, nahm er eine Stelle in einer Werkstatt an und schrieb es sich auf die Fahnen, eigene Lieder in einem kleinen Aufnahmestudio einzuspielen. Unter anderem wurden im “SUN Records” Studio die Kompositionen “My Happiness” und “That’s When Your Heartache Begins” aufgenommen. Natürlich war der Studioleiter begeistert und begann, den jungen Sänger zu fördern. In weiteren Sitzungen wurden “That’s All Right Mama” und “Blue Moon of Kentucky” auf Vinyl gepresst und letztendlich als Schallplatte veröffentlicht.

Die Vinyl Scheibe entwickelte sich zu einem Überraschungserfolg und wurde sogar in der Hitparade gelistet. Im November 1955 wechselte Elvis Presley zu RCA und stieg innerhalb weniger Monate zu einem bekannten Entertainer auf. Elvis versuchte sich in den 1960er Jahren auch als Schauspieler und drehte 27 erfolgreiche Musikkomödien, die nicht nur die Zuschauer in den Vereinigten Staaten, sondern auch Lichtspielhausbesucher in Europa und Asien begeisterten.

Ab 1967 kehre Elvis Presley auf die Bühne zurück und veröffentlichte Schallplatten am laufenden Band. Der gute Mann tourte bis zu seinem überraschenden Tod im Jahre 1977 mit der legendären TCB Band durch die USA und spielte alleine in Las Vegas, NV weit über zweihundert Konzerte.

Letztendlich starb Elvis Presley am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren auf seinem Anwesen “Graceland” in Memphis. Unter grosser Anteilnahme wurde sein Leichnam zunächst neben dem Grab seiner Mutter auf dem “Forrest Hill” Friedhof beerdigt. Nachdem versucht worden war, den Sarg zu stehlen, erhielten die Erben eine Sondergenehmigung, Elvis Presley im Oktober 1977 im Garten seines Anwesens zu bestatten.

Mit freundlichen Grüssen
Reinhard Pfaffenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.