Reinhard Pfaffenbergs löbliches Tagebuch Archiv

 

 

03.10.2010

Hi Fans,
heute am "Tag der deutschen Einheit" steppt auf der Wies'n der Bär. Ich war gerade auf der BR-Online Oktoberfest Homepage und hab via Webcam gesehen, dass schon zur Mittagszeit die Strassen auf der Theresienwiese proppenvoll sind. Ich hoffe wirklich, dass sich der Ansturm bis zum Abend etwas legt. 

Herr Pfaffenberg hat vor wenigen Minuten angerufen und mir von seinem Aufenthalt in der Spielerstadt Reno in Nevada erzählt. Mein Vermieter und Prof. Kuhn wohnen im Harrah's Vier-Sterne-Hotel und haben es sich während des Wochenendes richtig gut gehen lassen. Morgen wollen die beiden durch den "Tahoe Nationalpark" fahren und die Hauptstadt des Bundesstaates Kalifornien besichtigen. 
Am Dienstag geht's dann weiter nach San Francisco. Dort wollen die alten Männer bis zum Wochenende bleiben und unter anderem die Küstenstadt Sausalito sowie die Universität Berkeley besuchen. In der übernächsten Woche steht dann die Heimfahrt auf dem Programm. 

Pfaffenberg hat erzählt, dass er quer durch Arizona, New Mexiko und Texas fahren und spätestens in zwei Wochen in Naples zurück sein wird. Mir wär' die nervige Autofahrerei zu blöd. Aber Pfaffi und Edelbert geniessen die Stunden auf den endlosen Highways vollen Zügen und spielen mit dem Gedanken, im kommenden Frühjahr quer durch Kanada zu cruisen :-)

Nur ist aber die Zeit gekommen, mich oktoberfestfertig zu machen. Vielleicht sieht man sich entweder im Hippodrom oder im Augustinerzelt :-) 

  Viele Grüsse sendet Euch
  Sandra Corte

 

verfasst von Reinhard Pfaffenberg am 03.10.2010
© Reinhard Pfaffenberg